Loading color scheme

Marketing - Mix

Der Marketing-Mix, zählt zur Gesamtheit der Marketingmaßnahmen, die das Unternehmen für einzelne Leistungsangebote am Markt einsetzt. Der Marketing-Mix ist eine Kombination der Marketing-Instrumente, die zur Erreichung der Marketingziele auf dem Zielmarkt eingesetzt wird. Alle Bereiche müssen aufeinander abgestimmt werden. 

a. Die Produktpolitik: Hier wird entschieden, welche Produkt- und/oder Dienstleistungskombinationen eine Organisation auf dem Markt anbieten möchte. Wie zum Beispiel: - die Qualität - der Inhalt - das Sortiment - das Design - die Verpackung - der Kundendienst -        und Extras. 

b. Die Preispolitik: Hier wird die Preisgestaltung entschieden. Neben der Entscheidung für ein hohes, mittleres oder niedriges Preissegment werden hier auch weitere Maßnahmen wie die Gewährung von Rabatten und weiteren Preisdifferenzierungen diskutiert. Wie          zum Beispiel: - der Listenpreis - die Preise von der Konkurrenz - die Nachfrage - weitere Finanzierungskonditionen - Rabatte - und Zahlungsfristen. 

c. Die Distributionspolitik: Diese legt fest, auf welchem Vertriebsweg die Produkte an den Kunden gebracht werden. Die wichtigste Entscheidung ist die Frage, ob die Produkte direkt oder indirekt an den Endkunden vertrieben werden sollen. Weitere Beispiele: - der          Verkauf - die Verkaufsmitarbeiter - der Distributionsgrad - die Vertriebskanäle, ob online oder im Laden - die Lage der Bezugsorte - die Raumgestaltung - die Lagerhaltung - und die Warenlogistik. 

d. Die Kommunikationspolitik: Sie werden auch Marketingmaßnahmen genannt. Die Kommunikationspolitik, beschreibt die Instrumente, über die ein Unternehmen mit dem Absatzmarkt kommuniziert. Wichtig dabei ist, dass die Maßnahmen, stets an den Bedürfnissen     der Zielgruppe orientiert sind. Hier einige Beispiele: - Werbung -  die Kommunikationsziele - die Maßnahmen - die Instrumente - das Budget - die Mediaplanung - und die Umsetzung. 

 

 

Foto:©pexels